Ausbildung: Westliche Kräuter in der TCM

Westliche Kräuter in der TCM – Die 49 wichtigsten Rezepturen
Von der Diagnose zur Kräuter-Auswahl und Rezeptur
5 Wochenenden in Wuppertal (Januar bis Mai 2019)

»Warum eine Erkrankung, die hier entstanden ist, mit Kräutern aus China behandeln?« (Paracelsus)
Zu jeder Erkrankung gibt es eine passende Arzneipflanze aus dem europäischen Heilkräuter-Schatz. Tatsächlich wachsen in unserer Umgebung, oft am Wegesrand, wirkungsmächtige Heilkräuter, die wir gemäß den Prinzipien der TCM anwenden. Mit Erfolg.
In der Ausbildung lernen Sie die wichtigsten Rezepturen westlicher Kräuter in Form von Rohdrogen oder Tinkturen kennen, die Sie zur Behandlung im Sinne der Chinesischen Medizin einsetzen können.

Ausgehend von der Pathophysiologie und Behandlungsstrategie werden Einzelkräuter und Rezepturen vorgestellt zur Behandlung häufiger Beschwerdebilder in der täglichen Praxis.
Westliche Kräuter haben heute einen festen Platz in der TCM-Praxis, treffen auf hohe Akzeptanz bei den Patienten, sind leicht zu beschaffen, vom Preis her erschwinglich und in ihrer Qualität kontrolliert.
Im Haug-Verlag erschien das umfassende und viel beachtete Lehrbuch „180 westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin. Behandlungsstrategien und Rezepturen“, an dem Helmut Magel maßgeblich beteiligt war. Zugleich werden auch weitere Ansätze und Lehrbücher zur Therapie mit westlichen Kräutern in der TCM aufgenommen und erörtert.

Inhalte:
West-östliche Geschichte der Kräutertherapie
Diagnostik und klinische Strategien der Chin. Medizin Materia Medica und Kräutermerkmale
Rezepturen und Einzelkräuter
Pathomechanismus und Therapie-Strategien Tonisierende, nährende Rezepturen
Qi- und Yang-Tonika
Blut- und Yin-Tonika
Rezepturen bei Verdauungsproblemen
Qi und Blut bewegende und harmonisierende Rezepturen
Oberfläche befreiende Rezepturen
Nässe und Schleim eliminierende Rezepturen Rezepturen bei Harnwegs-Erkrankungen
Rezepturen zum rheumatischen Formenkreis Blutungsstillende/ adstringierende Rezepturen
Shen beruhigende Rezepturen
Hitze kühlende, Feuer ausleitende Rezepturen Rezepturen zur Regulierung des weiblichen Zyklus Vertiefung: Diagnose/Behandlungsstrategie/Rezeptur/Modifikation
Selbständiges Behandeln von Patienten unter Einsatz der Chinesischen Arzneimitteltherapie mit westlichen Kräutern.

Termine:
Jeweils samstags und sonntags 19./20.01.2019 09./10.02.2019 09./10.03.2019 13./14.04.2019 18./19.05.2019
Unterrichtszeiten:
09.00 Uhr – 17.00 Uhr (sonntags bis 16.00 Uhr)
Dozent:
Helmut Magel (www.helmut-magel.de)
Unterrichtsort:
Wuppertal
Kosten:
1050,00 Euro (zahlbar in 5 Raten)
Teilnehmerprofil:
TCM-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt
Anmeldung bitte per Mail:
h.magel@t-online.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Seminare und Veranstaltungen abgelegt am von .

Über Helmut Magel

Ich bin seit über 25 Jahren Heilpraktiker, arbeite in meiner Praxis mit Akupunktur, Kräutertherapie, Tuina und Diätetik. Geboren 1946, lernte ich ursprünglich Verlagsbuchhändler (daher die Liebe zur Literatur), studierte Visuelle Kommunikation an der Werkkunstschule Wuppertal (davon blieben das Zeichnen, Fotografieren und die Kalligrafie), fügte noch ein Lehrer-Studium hinzu, das ich mit der 2. Staatsprüfung abschloss (davon blieb das Unterrichten und die Freude daran, später die Leitung einer Akupunkturschule und das Schreiben). In den 80er Jahren kam ich mit Taijiquan in Kontakt, verfiel schließlich der chinesischen Philosophie und Medizin und wurde Heilpraktiker für TCM und Lebensberatung. Im Laufe der Jahre schrieb ich zahlreiche Artikel und Buchbeiträge zur Chinesischen Medizin. Mit dem Blog möchte ich mich aktiv beteiligen an der Diskussion um ein humanes Gesundheitssystem und an der Frage, wie wir unsere geistige und körperliche Elastizität pflegen und möglichst lange bewahren können. (April 2016) Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen, lesen Sie unter "Über mich" weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.